Pressemitteilungen

Im Aktiv-Sportpark Moers hat das neue Ausbildungsjahr begonnen
Diana Miller, Dustin Blick und Niklas Reinders beginnen
drei junge Menschen ihre vielseitige Ausbildung zu Sport- und
Fitnesskaufleuten. Nach ihrer Ausbildung sind die drei
sportbegeisterten jungen Leute gefragte Experten in einer immer stärker expandierenden Fitnessbranche. 
 
Im Aktiv-Sportpark Moers hat das neue Ausbildungsjahr begonnen Drei angehende Sport- und Fitnesskaufleute Im August startet das neue Ausbildungsjahr im Aktiv-Sportpark Moers. Mit Diana Miller, Dustin Blick und Niklas Reinders beginnen drei junge Menschen ihre vielseitige Ausbildung zu Sport- und Fitnesskaufleuten. Nach ihrer Ausbildung sind die drei sportbegeisterten jungen Leute gefragte Experten in einer immer stärker expandierenden Fitnessbranche. Darauf werden sie jetzt drei Jahre lang intensiv vorbereitet. Als jüngste der drei neuen Auszubildenden möchte Diana Miller nach der erfolgreichen Ausbildung in einem der modernsten deutschen Fitnessclubs ein Studium anschließen. „Doch bis es soweit ist, muss ich noch einiges tun“, meint die 18-Jährige, die auf jeden Fall parallel zur Ausbildung das Fachabitur nachholen möchte. Die Grundvoraussetzung fürs Studium. Bereits im 7. Schuljahr hat sich Diana für den Beruf interessiert und ein Schülerpraktikum im Aktiv-Sportpark absolviert. „Danach stand für mich fest, dass ich Sport- und
Fitnesskauffrau werden möchte.“ Nach dem Abitur studierte Dustin Blick zunächst Mobilität und Logistik an der Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort. Nach dem dritten Semester stand sein Entschluss fest: „Das ist nichts für mich.“ Und so suchte sich der 22-Jährige eine neue berufliche Herausforderung. „Seit über fünf Jahren bin ich Mitglied im Aktiv-Sportpark Moers. Da kam ich
auf die Idee, Hobby und Beruf miteinander zu verbinden. In den kommenden drei Jahren möchte ich mein angeeignetes Wissen in diesem Bereich professionalisieren und Menschen begleiten, die in den Fitnesssport einsteigen möchten.“ Dritter im Bunde ist der 19-jährige Niklas Reinders. Der begeisterte Basketballer hat vor 18 Monaten mit dem Kraftsport begonnen. „Nicht nur die technische Ausstattung hat mich damals begeistert. Auch das Fachwissen der Mitarbeiter überzeugte mich. Das wollte ich auch für mich umsetzen. Und so entschied ich mich zu diesem Beruf. Hier wartet eine sehr interessante Aufgabe im Fitnessbereich auf mich. Die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten sind enorm. Jetzt freue ich mich auf den Ausbildungsstart.“
Für Beate Hawryluk, die im Clubmanagement für die Ausbildung der jungen Leute verantwortlich ist, gehört eine fundierte berufliche Ausbildung in einem gesundheitsorientierten Zukunftsmarkt zu den gesellschaftspolitischen Aufgaben des Moerser Fitnessclubs. Die dreijährige duale Ausbildung, die mit einer Prüfung vor der IHK Duisburg endet, ist auf die Bedürfnisse des Aktiv-Sportpark Moers ausgerichtet. In dieser Zeit werden die jungen Leute betrieblich ausgebildet. In der Berufsschule bekommen sie zusätzliches theoretisches Wissen vermittelt. „Mit dieser Verbindung von Theorie und Praxis ist diese Ausbildung das ideale Bildungssystem in der Sport- und Fitnessbranche“, weiß die Ausbildungsleiterin. Jasmin Bäumken hat gerade ihre Ausbildung erfolgreich absolviert. Die frischgebackene Sport- und Fitnesskauffrau wurde vom Aktiv-
Sportpark Moers übernommen. „Der hohe praktische Anteil der Ausbildung hat mir sehr gefallen, erzählt die 26-Jährige. „In den zurückliegenden drei Jahren wurde ich durch die kaufmännische
Ausrichtung optimal auf meine jetzigen Aufgaben vorbereitet.“