Pressemitteilungen

Mit viel Elan ins neue Jahr
Rund 60 Gäste konnte Rigo Thiel vom Aktiv-Sportpark Moers zum traditionellen Treffen der Kooperationspartner begrüßen. Einmal im Jahr informiert der Geschäftsführer bei Sekt und feinen Häppchen zu den Innovationen im Fitnessclub. Diesmal drehte sich alles um das Motto „Gesund essen, richtig trainieren und positiv denken.
Rund 60 Gäste konnte Rigo Thiel vom Aktiv-Sportpark Moers zum traditionellen Treffen der Kooperationspartner begrüßen. Einmal im Jahr informiert der Geschäftsführer bei Sekt und feinen Häppchen zu den Innovationen im Fitnessclub. Diesmal drehte sich alles um das Motto „Gesund essen, richtig trainieren und positiv denken.
 
Gleich zu Jahresbeginn können die Mitglieder des Aktiv-Sportpark Moers eine Bio-Impedanz-Analyse (BIA) durchführen lassen. Mit dieser speziellen Messmethode kann der Körperfettanteil sehr genau bestimmt werden. „Nur ein Beispiel dafür, dass wir in Sachen Bewegung, Entspannung und bewusster Ernährung das führende Studio in der Umgebung sind“, meint Beate Hawryluk vom Clubmanagement.
„Wir starten mit viel Elan in die bevorstehende Frühjahrssaison“, freut sich Rigo Thiel auf die nächsten Wochen. „Vor fünf Jahren haben wir erstmals unser Treffen organisiert. Mittlerweile ist ein beliebtes, regionales Netzwerk mit starken Partnern aus sehr unterschiedlichen Branchen daraus entstanden. Es herrscht ein reger Meinungs- und Erfahrungsaustausch unter den Partnern.“ Der Aktiv-Sportpark-Geschäftsführer nutzte die Gelegenheit und begrüßte die neuen Kooperationspartner.
 
Unter ihnen Kinga Krusenbaum, die eine Praxis für Naturheilverfahren in Kamp-Lintfort betreibt. „Ich bin erst seit kurzem dabei“, so die auf Homöopathie und Dorn-Therapie spezialisierte Heilpraktikern. „Prävention ist ein wichtiges Thema im Bereich Fitnesssport. Ich habe viele Patienten, die hier trainieren. Für mich ist die Homöopathie eine überaus sinnvolle Ergänzung, wenn es um Fitness geht. Gerade für den Bewegungsapparat ist dieses Naturheilverfahren sehr gut geeignet. Und in Verbindung mit der Dorn-Therapie als sanfte, manuelle Behandlungsmethode eine tolle Möglichkeit, Rücken, Muskeln und Gelenke wieder fit und geschmeidig zu machen.
 
Eine ganz andere Intention hat Christine Burbitz, die mit ihrem Mann das Reisebüro „dooit-reisen“ betreibt. „Unsere Kunden möchten die frühe Zeit des Jahres nutzen, um ihren Körper für die Strandsaison fit zu machen. Neben Kreuzfahrten liegt der Schwerpunkt der Urlauber aber auch auf ‚gesundem‘ Urlaub. Viele fragen nach Möglichkeiten bezüglich gesunder Ernährung und moderaten, bewussten Bewegungsangeboten am Urlaubsort. Schließlich wollen sie ihre Ferien genießen und trotzdem fit bleiben.
 
Bildunterschrift: Rigo Thiel begrüßte Christine Burbitz (l.)
und Kinga Krusenbaum als neue Kooperationspartnerinnen.
© Holger Bernert
 
Verantwortlich für den Inhalt: Rigo Thiel, Telefon 02841 9993380 • Moers, 27. Februar 2018